Die 10 Grundelemente einer erfolgreichen Webseite


Bist Du gerade dabei deine erste eigene Webseite zu erstellen oder vielleicht möchtest Du deine bestehende Webseite überarbeiten, da bisherige Homepage nicht dein gewünschtes Ergebnis liefert?

Dann sind diese 10 Gebote einer erfolgreichen Webseite genau richtig für Dich.

In beiden oben genannten Ausgangsituationen solltest Du nochmal zurück zur Basis gehen und dir einfach noch mal die grundlegenden Elemente einer gut funktionierenden Webseite anschauen.

  • Denke so simple wie möglich. Die schönsten Webseiten sind die, auf denen der Webseitebesucher auf Anhieb erkennt was es dort für ihn zu holen gibt und wie er es bekommt. Anfänger machen oft (nicht immer) den Fehler, dass sie es allen Recht machen wollen und so viel Information und Möglichkeiten in die Webseite anbinden möchten. Das Ergebnis einer solchen Entscheidung und Arbeit ist jedoch genau das Gegenteil, dieses „Überangebot“ führt zur „Entscheidungsmüdigkeit“ und letztendlich zum Verlust eines Kunden.

  • Habe keine Angst vor „negative Space“. Es handelt sich dabei um den “leeren” Raum in einem Bild bzw. Text. Ruhepole wie diese schaffen Struktur und Ordnung und rücken durch die pure Anwesenheit der optischen Reize bestehende Elemente auf der Webseite in den Fokus. Stelle dir vor Du wärst eine schöne Frau inmitten von 100 anderer schönen Frauen, Du hättest nicht die Möglichkeit deine Einzigartigkeit optimal präsentieren zu können, da Du in unmittelbarer Konkurrenz mit „ähnlicher“ visuellen Anreiz stehen würdest. Genauso musst Du dir die Elemente auf deiner Webseite vorstellen, jedes Element braucht einen eigenen Platz und Freiraum um sich damit die Botschaft optimal vermittelt wird.

  • Die Wahl der Webseitenfarben ist eins der wichtigsten unbewussten Kommunikationen mit den potentiellen Kunden, die Du auf deiner Webseite vermittelst. Du solltest Dir im Vorfeld Gedanken machen welche Botschaft Du für welches Zielpublikum zum welchem Zweck vermitteln möchtest. Du solltest deine Farbauswahl nach deiner Zielgruppe und nicht persönlichen Präferenzen ausrichten. Ein solcher Vorgehen bedeutet nicht, dass Du deine Authentizität verlierst aber vielleicht gibt es einen gesunden Kompromiss zu deiner Farbauswahl. Falls Du mehr zum Thema Farbauswahl für deiner Webseite lesen möchtest solltest Du mein Post zu diesem Thema lesen.

  • Überschriften auf der Seite sollten nicht nur auf jeder Unterseite vorhanden sein, sondern auch ganz klar und deutlich den Inhalt bzw. das Thema der Seite benennen. Dein Webseitenbesucher muss auf den ersten Blick erkennen ob auf dieser Seite sein Bedürfnis nach Information erfüllt wird. Die Überschrift sollte auf der Seite auch korrekt formatiert (H1,H2; h3) werden, damit nicht nur Besucher sondern auch die Suchmaschinen (die übrigens eher wie kleine Kinder denken) klar erkennen um was es sich hier handelt und deine Webseite mit passenden Suchanfragen zusammen führen können. Die Algorithmen der Suchmaschinen messen nämlich den „Erfolg“ und die Interaktion, das bedeutet je mehr Menschen auf deiner Seite genau das gefunden haben was sie suchten desto schneller steigts Du im Ranking und desto mehr Menschen wird deine Webseite und letztendlich dein Angebot gezeigt. Umgekehrt ist ebenso der Fall, wenn Zum Beispiel der Titel nicht den Inhalt repräsentiert und der „Suchendende“ nicht das Gesuchte auf deiner Seite finden kann, verlierst du dein Ranking.

  • Werde Dir genau bewusst was Du auf jeder bestimmten Seite deiner Website erreichen möchtest. Was ist dein Ziel, was soll der Besucher auf diese Seite tun? Diese Klarheit und Ziel Orientierung hilft dir die Seite ordentlich zu strukturieren und bestimmt letztendlich deine CTA und nur so werden die Besucher zu deinem gewünschten Ergebnis „geführt“ .

  • Lass dich von anderen Webseiten inspirieren, kopiere jedoch bitte nicht. Wir alle leben heute in einer globalen und vernetzten Welt und man muss das Rad nicht jedes Mal aufs Neue erfinden. Vor allem wen du nicht die Erfahrung und Ressourcen hast deine Webseite am Kunden und Ergebnis zu testen, kannst Du dich sehr wohl von anderen gut funktionierenden Webseiten inspirieren lassen und deren „Best Practise „ übernehmen. So sparst Du Zeit und Stress. Du wirst mit der Zeit deine Kunden bessere kennenlernen, Du wirst erfahren welche Dinge für dich und dein Business besser funktionieren, aber um dies tun zu können benötigst Du natürlich „Richtwerte“ und eine solide Ausgangsbasis.

  • Mobile optimiert. Dazu gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Wer heute nicht auf Smartphones ausgerichtet ist hat verloren.

  • Tipp. Bei Bildern von Menschen zeige lächelnde Gesichter. Doof ich weiß, aber ist erfolgreicher als ernste Mienen. Es gibt eine ganze Industrie zum Thema „emotional Design“, dies ist nur eins der vielen Ergebnisse innerhalb dieser Studien.

  • Nutze soviel Sicherheitsembleme wie möglich und sinnvoll. Wir Menschen sind Herdenwesen und wir suchen konstant nach Bestätigung, dass jemand das Angebot bereits geprüft und für sicher befunden hat. Dies kann in Form von Bewertung ein Prüfsiegel oder ganz simple Sicherheit Symbolen sein. Diese Dinge erwecken Vertrauen und der Besucher wird in seiner Entscheidung bestätigt.

  • TESTEN. OFT. Leider machen gerade kleine Unternehmen oft aufgrund von Zeitmangel, Unkenntnis und manchmal auch Unbehagen wenn es um „technische“ Dinge geht, den Fehler nach der Erstellung der Webseite diese nicht auf anderen Geräten und Menschen zu testen. Testen und Feedback ist eins der wichtigsten Elemente im Webdesign, damit DEINE Webseite DEIN Business DEINEM Zielpublikum genau DAS vermittelt was es soll in der Form wie dein Zielpublikum dies möchte. Du solltest regelmäßig deine Webseite auf Performance mit Hilfe von Google Analytics, Geschwindigkeit und Funktionalität testen. Warum nicht einfach mal regelmäßig, die für dein Business relevante Suchbegriffe googeln und schauen wo erscheinst DU mit deiner Webseite dabei. Feedbacks seitens deiner Kunden geben dir eine Richtung vor die der Optimierung deiner Website dient und sind keine Kritik. Du musst natürlich nicht alles was gesagt wird sofort umsetzen oder für bare Münze nehmen. Wenn sich jedoch Dinge widerholt aufzeigen ist dies ein Chance für Verbesserung. Mein persönliches Credo hier mache mehr von Dingen die gut funktionieren und fokussiere dich NICHT auf Dingen die nicht gut laufen. Zum einem ist das besser für deine Psyche und Verhältnis zu deiner Webseite und vor Allem gibst Du so deinen Kunden mehr von Dinge die sie bereits lieben und kennen und machst nicht „unbeliebteste Angebote“ schmackhafter.

FAZIT

Man muss sich eine Webseite ungefähr als deinen virtuellen Verkaufsraum vorstellen und wie in jedem Verkaufsraum/ Geschäft und oder Büro musst du dein Angebot so strukturieren, dass jedes Produkt den Platz den es braucht und verdient bekommt um wirklich gut gesehen werden zu können. Du solltest regelmäßig Content posten, damit das Interesse geweckt wird und Menschen immer wieder gerne zu Dir kommen. Der „Besuch“ und die „Kauferfahrung“ sollte so stressfrei wie möglich stattfinden. Behandele deine virtuelle Kunden in gleicher Weise, wie Du sie in einem „echten“ Geschäft behandeln würdest ( Sie oder Du Form, ernst oder freundschaftlich/kumpelhaft), räume unnötige Ware weg, biete klare Sektionen zwecks Orientierung an (Kasse, Kategorie oder Information) und vor allem tue diese Dinge in einer Regelmäßigkeit, damit sie es sich nicht jedes Mal ungewohnt und stressig für Dich anfühlt. Wenn man nämlich seine Webseite nur einmal im Jahr aufmacht oder wenn gerade etwas nicht funktioniert, ist man automatisch gestresst.

Solltest Du doch mit einem deiner „Problem“ nicht weiterkommen kannst Du mich gerne für ein Angebot kontaktieren. In der Regel sind es gerade die „Kleinigkeiten“ die uns konstant nerven, jedoch schnell aus der Welt geschafft werden können (wenn man weiß wie)

Denke daran keiner hat bereits am Anfang eine 100% perfekte Webseite, aber wenn du immer nur 0,1% Verbesserung schaffst bist nach 1000 Mal auch am Ziel .

#webdesign #perfektewebseite #basics

2020 Borina Websolutions UG 

Inh. Petra Borina / Lindenbrunnen 8/ 74538 Rosengarten/ borinawebsolutions@gmail.com  / 0791-20460508