Kein Photoshop? Hier sind 3 besten kostenlose Bildbearbeitungsprogramme für deine Webseitenbilder


In diesem Post erfährst Du wie Du auch ganz ohne Photoshop die Bilder für deine Webseite bearbeiten kannst und welche gute Alternativen es zu dem Programm gibt, damit Du auch mit einem kleinen Budget gute Bilder für deine Webseite erstellen kannst.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Sie sind ein Designelement und können bei deinen Besuchern schneller Emotionen auslösen, als noch so sorgfältig verfasste Texte. Der Mensch nimmt seine Umwelt weitestgehend visuell war. Auch das Denken, Träumen und Erinnern ist geprägt durch Bilder in unserem geistigen Auge.

Egal wie gut ein Photo ist, es kommt wirklich sehr selten vor, dass man es in der Originalform auf die Webseite übernehmen kann. Um das Bild bearbeiten zu können, brauchst Du ein Programm.

Nun Photoshop ist wirklich gut! Es bietet eine enorme Vielfältigkeit und liefert (wenn man es bedienen kann) hervorragende Resultate, leider ist es recht teuer und für Laien anfangs auch nicht ganz einfach zu bedienen.

Ich möchte Dir 3 gute Adobe Photoshop Alternativen vorstellen.

Die Nutzung dieser Bildbearbeitungsprogramme ist kostenlos.

GIMP wird immer als erste Alternative zu Photoshop erwähnt. Der Aufbau und die Bedienung des Programms sind ähnlich, beide arbeiten mit Ebenen und vergleichbaren Funktionen. Gimp ist kostenlos und meiner Meinung nach leider wirklich langweilig. Wer kein Geld für Photoshop hat, kann Gimp anstatt Photoshop nutzen, jedoch Spaß macht es nicht wirklich. Ich persönlich finde die Bedienung gewöhnungsbedürftig und die Oberfläche ziemlich altbacken. Fairerweise muss man jedoch zugeben; es kann fast ziemlich alles was Photoshop auch anbietet und das völlig kostenlos.

Schon schicker daher kommt Pixlr. Das Programm ist web-basiert, Du kannst Dir die Extension im Chrom installieren und deine Bilder direkt im Browser bearbeiten. Die Arbeitsoberfläche ist stark an Photoshop angelehnt und Du musst auch kein Benutzerkonto anlegen.

Als letzte kostenlose Alternative ist Paint.NET. Ich selbst habe das Programm selbst noch nie benutzt, aber ich hörte bisher nur Gutes. Hier findest Du essenzielle Funktionen der großen Programme wie das Arbeiten mit Ebenen und diverse Bildkorrektur-Optionen. Kleines Manko, läuft nur auf Windows.

FAZIT: Wenn Du aus bestimmten Gründen nicht mit Photoshop arbeiten kannst oder möchtest gibt es durchaus sinnvolle und gute Alternativen auf dem Markt. Ich finde Pixlr wirklich schön und wenn ich mal nicht an meinem PC sondern auf dem Laptop unterwegs arbeiten möchte, nutze ich das Programm öfters. Die klassischen Anforderungen wie Retuschieren, montieren, Effekte zaubern, können alle 3 Programme mühelos und schaffen somit gute Resultate ohne das teuere Abo von Adobe. Wenn Du auf Kosten achten musst, da dein Business noch wachen muss sind die oben genanten Bildbearbeitungstools ein guter Start, sie geben Dir die Möglichkeit deine Bilder so zu gestallten wie Du es für deine Webseite brauchst ohne dass man dafür tief in die Tasche greifen muss. Manchmal sind sie nicht ganz so bedienerfreundlich aber dies sind die Kosten einer "kostenlosen Bildbearbeitung".

TIPP: Schaue Dir auch meine anderen Blogpost zum Thema Bilder auf der Webseite an, Bilder für Suchmaschinen optimieren oder Top 3 Online kostenlose Tools zur Bilder Komprimierung.

Falls Du bereits Erfahrungen mit einem anderen Programm gemacht hast und Du dieses hier empfehlen kannst, lass es mich ganz einfach im Kommentarfeld wissen, ich würde mich freuen.

#kostenloseTools #WebseitenBilder

2020 Borina Websolutions UG 

Inh. Petra Borina / Königsberger Weg 4 / 74523 Schwäbisch Hall / borinawebsolutions@gmail.com  / 0791-20460508